Home

Am 22. Juli 2017 findet im Passauer Erlebnisbad (peb) das erste Passauer 10-Stunden-Schwimmen in Passaus Sportgeschichte statt. Veranstalter dabei ist die Evang.-Luth. Friedenskirche, die im Rahmen von Renovierungsmaßnahmen Spendengelder für Kinder- und Jugendarbeit im eigenen Sprengel einwirbt. Mitmachen kann jeder, der sich gerne sportlich und in diesem Fall auch karitativ betätigt.

Und so läuft´s ab: Jeder Teilnehmer sucht im Vorfeld der Veranstaltung mindestens einen Sponsor, der ihn persönlich unterstützt und ihm auf der Sponsorenkarte einen bestimmten Spendenbetrag pro geschwommener Bahn zusagt. Jeder Sponsor verpflichtet sich per Unterschrift, den Betrag nach Ende der Veranstaltung – entsprechend der Anzahl geschwommener Bahnen – auf das Spendenkonto zu überweisen. Als persönlicher Sponsor kann jeder fungieren, z.B. Eltern, Verwandte, Bekannte, Freunde, Arbeitgeber, Kollegen und natürlich auch man selbst.

Am Wettkampftag hat jeder Teilnehmer 10 Stunden Zeit (Teilnehmer bis einschließlich 11 Jahre 6 Stunden), so oft und so weit zu schwimmen, wie er kann und möchte.